Instandhaltung

01

Reverse Engineering

Reverse Engineering ist ein Prozess der Produktneugestaltung mit 3D-Messlösungen. Es handelt sich um die umgekehrte Analyse und Erforschung eines Zielproduktes, um daraus Designelemente wie Prozessablauf, Organisationsstruktur, funktionelle Merkmale und technische Spezifikationen des Produktes abzuleiten und zu erhalten, mit dem Zweck, ähnliche Produkte herzustellen. Reverse Engineering wird für die Hardware-Analyse im kommerziellen und militärischen Bereich eingesetzt. Der Hauptzweck besteht darin, die Konstruktionsprinzipien direkt am fertigen Produkt zu analysieren, wenn wir keinen Zugriff auf die notwendigen Produktionsinformationen haben. Mit der zunehmenden Entwicklung der Fertigung und des Produktdesignniveaus, erschweren die Komplexität und Präzision das Reverse Mapping, insbesondere bei komplizierten Teilen mit gekrümmter Oberfläche. Es sind daher ein manuelles Mapping und Reversing erforderlich, andernfalls wird die Herstellung eines vollständigen Produkts nahezu unmöglich.